Gefühlskater

Nach großer Verliebtheit
Kommen die Zweifel
Werfe ich alles umher in Fragezeichen
Werfe dich raus
Aus meinem Herzen.

“I got a hangover, uuooooh”
Konnte ich gröhlen, bevor ich Englisch konnte,
Peter Fox singt “Der Kater erledigt sich schon von allein”
Ich dachte er singt von einer Hauskatze.

„Gefühlskater“ weiterlesen

TUNAMO

I want to write about this.
So, so badly.
This Language, this Platform, this Topic – Let’s go:

A weeks worth of conversation, just in one moment.
It’s still going, right behind me and in my head.
I am fed.
Fed for a weeks worth of diary writing, sleeping and letting my brain do it’s magic.
I now wish I cloud also just go and meditate,
but hey, I can write.
The topic is meta, by the way.
Not even going into abstract metaphors today.

„TUNAMO“ weiterlesen

Löschen

Dein Kontaktbild sieht noch aus wie immer

Ganz oben bei den Favoriten

Darauf lächelst du noch

Und wenn ich es sehe spüre ich zarte Freude

Ein zittriges Gefühl kommt auf

Während ich auf den kleinen weißen Stern klicke

Und dich aus den Favoriten entferne

Ich war kurz davor unsere Nachrichten zu löschen

Nur um deinen Namen nicht mehr auf meinem Display lesen zu müssen

Ich will dich hassen

Jetzt wo du mich nicht mehr lieben willst

Dabei verstehe ich dich ja

Aber will es nicht

Weil es weh tut

Brausepulver

[Ausatmer]
Ich kenne das Gefühl,
von prickelndem Verliebtsein,
wie Sprudelwasser, so intensiv,
manchmal fast ein bisschen zu viel.

Das zum Bersten mit Glück gefüllt sein,
überfüllt,
so voll mit den prickelnden Gefühlen,
dass es jeden Moment überschwappt.

All der Übermut, die Euphorie,
die plötzlich-neuerweckte Freude,
die massenhaft freigesetzte Energie!
Motivation! Lust! Zuversicht!

Ich kenne auch das mulmige Gefühl,
bei dem Wissen, dass das Glas fragil ist,
dass diese Verrücktheit nicht anhält,
dass ich keine Kontrolle über mich habe.

„Brausepulver“ weiterlesen