Von Gefühlen abgekehrt

„An traurigen Tagen sing ich traurige Lieder“
Scheppert es in meinen Ohren
Die Zeile klingt in mir wieder und wieder
Bis sich die Worte in meine Brust bohren

Ich bin nicht traurig, auch nicht wütend
Bin nicht fröhlich, auch nicht unbeschwert
Kann nicht sagen was in mir wütet
Hab mich schon lange von Gefühlen abgekehrt

Ich hab die Erinnerungen vernichtet
Ich nahm ihnen den ganzen Wert
Zu oft haben sie über mich gerichtet
Mich zerstochen mit einem langes Schwert

So gerne würde ich singen
Von traurigen Tagen
Will dass die Gefühle in mir klingen
Doch ich kann sie nicht tragen

Sie sind zu schwer
Zu viel
Zu geladen
Zu beängstigend

Deshalb höre ich sie mir nur an
Vielleicht regt sich mal was in mir
Irgendwann, ja irgendwann
In zwei Tagen, Jahren, oder vier

Ich geb mir Zeit

Ein Gedanke zu „Von Gefühlen abgekehrt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.