Heute stehen wir

Unsere Worte umringen unsere Herzen
Sie fließen in die Nacht
Sind dort leuchtende Kerzen
Machen dass Mut in uns erwacht

Sie empowern uns
Wir trauen uns
Zeigen uns
Uns

Vorsichtig ziehen wir uns aus
Warten ab und zögern
Aber wir wollen raus
Aus diesem Mantel

Der Mantel der uns verdeckt
Uns schwächt, uns versteckt
Gemeinsam werfen wir ihn ab
Er trägt die Schwere des Kap
-italismus

Vorgestern lagen wir
Gestern saßen wir
Heute stehen wir
Gemeinsam

Lass uns auch den Rest abwerfen
Lass uns morgen schweben
Und übermorgen fliegen
Die schweren Spuren besiegen

3 Gedanken zu „Heute stehen wir“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.