Die Ohrenklappen meiner Mütze

Vertrauen in die Ohrenklappen meiner Mütze fällt mir in ausgesprochen aussichtslosen Situationen ausnahmsweise schwerer als in Lichtmomenten.
Sie schirmen mich ab und dämpfen den ultralauten Megasound der verrückten Welt.
Die Mütze ist mein Held.
Sie ist das Tor zu meinem Ohr. Und die Türwärtin bin ich.
Ereignisse und Eindrücke überhäufen mich im Nu. Doch die Mütze lässt ungesteuertes Eindringen in meine Kopfwelt nicht zu.

„Die Ohrenklappen meiner Mütze“ weiterlesen

I owe this night a poem

The album hasn’t even finished, yet,
and the song I always cry to is just starting.

The song is over now and I cried, hard. I am so thankful for this song, I am so thankful for this night and I would be even more thankful for it if I could stand behind it all fully, but I can’t.

That might be the reason I don’t talk about these things, that I’ll write about now, often, but we find each other in the details.

So.
I owe this night a poem and I mean it.
I am so full of feeling,
so full of feeling alive.

„I owe this night a poem“ weiterlesen

Spiritueller Krebsbefund

So viel Leben.
Zu viel Leben.
Woran halten?
Fühle mich gespalten.
Diese gebalten Emotionen.


Verkleidet als Gedanken.
Zu Konstrukten hoch gewachsen.
Schwanken. Suchen an der Wahrheit zu kratzen.
Krebsähnlich streuen sie in alle geistigen Winde,
krallen sich fest in die Hirnrinde.

„Spiritueller Krebsbefund“ weiterlesen

KRIDER

Ich habe keinen Raum, für meine Trauer
Keinen Raum, für meine Trauer darüber, dass ich es nicht schaffe, mir Raum zu nehmen.
Darüber, dass ich einfach nur still dasitze und leise meinen Beitrag leiste, aber ihn niemensch mitbekommt.
Darüber, dass ich mich nicht traue nach Raum zu fragen, weil ich euch nicht stören will.

„KRIDER“ weiterlesen

Wetterstörungen

Phasen von Menschen
oder Menschen der Phasen
fantastische Störstimmen
die ich alleine kenne
hören nicht auf zu faseln

Halte Menschen
nah an deinem Herzen
aber nicht zu nah
das kann schmerzen

Angepasstheiten
und Ungereimtheiten
ich bin fertig mit diesen Seiten
aber sie lassen mich nicht gehen
lassen mich unabgeholt im wechselhaften Wetter
stehen