Nimm Mich Mit

Nimm mich mit,
Nimm mich auf dein Boot.
Komm nah genug,
Dass ich springen kann,
Hinein zu dir.

Komm und hör mein Rufen,
Komm, seh meine Spiegelung auf dem Wasser,
Komm, leg an an meinem Steg,
Komm, schenk mir dein Vertrauen.

Lass mich zu dir steigen,
Lass mich bei dir ruhen,
Lass uns treiben.
Versteck mich im Nebel,
Fahr,
Mir ist es egal wohin,
So lange ich in deinem Boot verweilen kann.

Geschrieben zu „Take Me on Your Boat“ von Annelies Jonkers…

2 Gedanken zu „Nimm Mich Mit“

  1. Da kommt bei mir ein starkes Gefühl von einem Wunsch nach Geborgenheit. Eine Geborgenheit, die so stark ist, dass sie mich auch auf einem – im vergleich zu Land, ja immer irgendwie, unsicheren – Schiff trägt.
    Danke für’s teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.