Mut

Mut ist ein schönes Wort. Ein wichtiges. Mut heißt du hast dich mit dir und deinem Bedürfnis auseinander gesetzt. Das ist gut wie schön. Mut bist du. In einer sehr strahlenden ehrlichen Form. Bei Mut gehts um dich und nicht um andere. Ja!, bei Mut musst du nur dir vertrauen und dich mit deiner Entscheidung lieben. Jeden Mut gillt es also nicht zu bereuen…

4 Gedanken zu „Mut“

  1. Bei Mut geht’s nur um dich? Vielleicht wenn du die Welt als Individualistin betrachtet. Aus einer anderen Perspektive lässt sich sagen, dass Einsamkeit auch ängstlich macht. Dass vereinzelte Menschen, die auf keine Gemeinschaft vertrauen können, kontrollierbar sind. Sie suchen ihren Halt in Versicherungen, im Anhäufen von Kapital, sie machen sich abhängig von Staat, Lohnarbeit und anderen Institutionen. Sicherheit und Kraft und Mut können aus Gemeinschaft wachsen. Aus Solidarität, aus Vertrauen. Diese Gedanken sind uns fern, weil wenige von uns wirkliche Gemeinschaft erlebt haben oder gar tagtäglich leben. Stattdessen suchen wir Wege uns selbst ganz alleine zu befreien, zu ermutigen, zu empowern, … welch ein Kraftakt!

      1. Na dann 😀

        Ich glaube du hast den Text nicht ganz verstanden. Es geht mir um Selbstliebe und innere Stärke. Dass diese sich in Gemeinschaft etc. stärken kann und Mut oft auch Vertrauen auf andere heißt, so ist es am Ende ein vertrauen auch in Dich, dass es dir ermöglicht. Es geht nicht um Kapital oä sondern um etwas intrinsisches, nicht materielles. Aus deiner Nachricht höre ich Verdruss über das System, egoistische Menschen und den Drang diesen mitzuteilen, aber vergiss bei deiner Rebellion nicht, richtig hinzuhören. Wenn ich schreibe „es geht um dich und nicht um andere“, steht da nicht dass du Selbstkämpfer sein musst. Im Gegenteil, es ist genau die eigene Stärke und die eigene Kraft, die eine Gemeinschaft nährt. Anderen zu helfen und noch viel mehr, dir helfen zu lassen, zu vertrauen, ist (oder mind. war einmal) Mut. Dein strahlen! Dein Du sein. Dass dir dabei geholfen werden kann, steht ohne Frage und wird an keiner Stelle bestritten. Am Ende ist es dein Schritt, auf welchen du, als du, mit dir, stolz sein kannst.
        Einem starken, mutigen Menschen, ist nicht alles egal, im Gegenteil, er/sie weiß um seine Verletzlichkeit und öffnet sich dennoch und vertraut und verbindet Sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.