WIRBELWIND

Das vierundzwanzigste Buch von Dayss:

Cover von WIRBELWIND in Dayss.
Coverrückseite von WIRBELWIND in Dayss.

„Wirbelig zieh ich durch die Welt. Manchmal. Wenn Menschen mich dazu einladen oder ich viel auf einmal will. Da ist ein Wirbelwind in mir. Eine Energie des Tuns. Oder er steigt mir zu Kopf und lässt ihn dröhnen.Wenn es viel zu denken gibt. Viele Nachrichten zu beantworten. Viele Dinge die ich machen will zu organisieren. Wenn da Sachen zwischen den Sachen, die ich will, stehen dann kann ich nicht mit meiner Wirbel-Energie weiter, sie steigt mir zu Kopf und ich muss mich erstmal sammeln. Manchmal heißt das, mich vom Wirbelwind einfangen lassen und im Auge des Wirbelwinds Orientierung finden. Um das alles geht’s hier und um die Momente, wenn ich motivationslos ohne Wirbelwind auf meinem Sofa liege. Hinten im Buch geht’s los.“

1183 von Hinten in WIRBELWIND in Dayss.
1183 in WIRBELWIND in Dayss.

„WIRBELWINDCHEN und irgendwo auch SCHMERZ in mir“

Autor*in: Mara

Manchmal kommentiere ich 🦋 um zu zeigen, dass ich etwas gesehen und eine Verbindung damit habe. Ansonst ist hier viel meiner Kunst. Ich habe mir angewöhnt, jeden Tag etwas zu zeichnen und zu schreiben. Für fünf Monate des Jahres 2020 habe ich täglich ein come along Gedicht geschrieben. Das aktuelle Schreib-Projekt heißt wortwolle und da machen auch noch andere liebe Menschen mit c: Zeichnen tue ich jeden Tag in eins meiner sieben kleine Bücher für das Projekt Dayss. Es geht viel um meine Gefühle. Oft frage ich mich Abends vor dem Schlafen gehen, wie es mir geht und bringe das dann zu Papier. Ich hoffe dir gefällt es hier im Offenen Kunst Raum und vielleicht willst du ja auch selber was teilen. Ich würde mich sehr freuen. Für alle Hinweise zu technischen Probleme oder deine generellen Gedanken oder Fragen zur Website bin ich dankbar c: Kontakt am liebsten über Signal oder Threema: S9P27AFT E-Mail: mara@tapetenresonanz.de Telegram: @ehuzy

2 Gedanken zu „WIRBELWIND“

  1. Fühl ich! Eigentlich dauernt. Und Wirbelwind ist ein ziemlich schönes Wort und Krikelkrakel ein exaktes Abbild dieser endlosen, letagisierenden Gedankenschleifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.