Lichtkind

Leise rieselt der Schnee, still und starr ruht der See
winterlich glänzet der Wald: Freue dich, Lichtkind singt heut…

In den Herzen ist’s warm, still schweigt Kummer und Harm,
Sorge des Lebens verhallt: Freue dich, Lichtkind singt heut…

Die Sonne zieht ihre Bahn, manchmal nah, manchmal fern,
Ruhe liegt sanft in der Luft: Freue dich, Lichtkind Dich ruft…

Heute fühl ́n wir die Nacht, in ihr die Sonne erwacht
neu und ganz zart und klein, Lichtkind singt Dir den Schein…

So atmen wir wie die Sonne ein und aus voller Wonne,
Rhythmus des Lebens so rein, wir singen den Atem des Seins…

Heut ist heilige Nacht, Chor der Engel erwacht,
hört nur, wie lieblich es schallt: Freue dich, Lichtkind singt heut.

2 Gedanken zu „Lichtkind“

Schreibe einen Kommentar zu Maggy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.