Ode an die Periode

Schneegestöber, Sonnenschein
innere Ruhe wird puröser
ausgelassen traurig sein
geht gerade viel zu gut

Es hagelt so laut
Eis wo ich warm bin
bis es wieder taut
und ich wieder friere

Unbeständig beschreibt es gut
Euphorie bis wolkig
allein die Sonne ruht
scheint sporadisch

Ein Anflug von April
eine Ode an die Periode
machen was sie wollen
der Himmel schaut verquollen

Hab keine Tränen
kann nicht weinen
wenn es regnet
sind es die meinen

Es sei verziehen
hab ich meine Tage
muss ich selbst die Wetterlage
auf mich beziehen

2 Gedanken zu „Ode an die Periode“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.