1.

Wie der löchrige Flaum eines Mäusebauchs, lagen die Haare über ihrem gebräunten Schädel. Beim Kämmen klebten sie, weiß, fast durchsichtig, in der Bürste der alten Frau und sie sammelte sie, jedes einzeln, heraus. Zwischen den Fingern rieb sie ihre Haare vor und zurück. Weich wie der Flaum eines Mäusebauchs, dachte sie.

Ein Gedanke zu „1.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.