Der Franzose

Es gibt einen Mann

Ich glaube, er ist Franzose

Ich sehe ihn oft. Beim Späti, beim Bäcker

Es gibt auch eine Frau

Sie weinte, und er sprach sie an

Und er sagt

Wieso bist du so ganz allein

So sollte es doch gar nicht sein

La vie est pas désolée

Komm lass uns zusammen gehen

Und als es anfängt zu schneien

Dreht er sich zu ihr um

On ne peut pas rester ici ma jolie

Drum lass uns nachhause gehen

Und als der Morgen anbricht

So schnell kann ein Tag vergehen

Au revoir ma jolie bonsoir sagte er

Und war auch schon nicht mehr da

3 Gedanken zu „Der Franzose“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.